Tarani Malbec

6,50 

„Es zahlt sich eben aus, eine supergute Rebsorte wieder in ihrer Heimat anzupflanzen. Für den Preis ein echter Killer! Welcome back, Malbec.“

Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Region: Frankreich / Süd-West
Rebsorten: Malbec 100%
Weingut: Vinovalie
Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
Trinktemperatur: 15-16 °C
Lagerfähig: bis 4 Jahre
Allergene: enthält Sulfite

Im Auge: dunkles Rubinrot

In der Nase: viel Kirsche und würzige Pfeffernoten

Am Gaumen: Ausladende Aromen von Sauerkirschen, Vanille und weißem Pfeffer, sehr süffig und rund. Viel Frucht, Struktur und Substanz mit einem langen und harmonischen Abgang.

Specials: Lassen wir doch einfach den geneigten Kritiker sprechen; der Mann hat sowas von Recht:
„Im französischen Sud-Ouest nahe Toulouse, so ungefähr in der Mitte zwischen Atlantik und Mittelmeer, liegen am Fluss Tarn die Weinberge von Rabastens. Abseits des Medienrummels um die Hotspots Bordeaux im Westen und Roussillon im Osten gehen die Winzer hier hochkonzentriert ihrer Arbeit nach. Ihr Metier sind nicht teure Château-Weine oder getunte Rotweinboliden. Sie widmen sich mit ganzer Leidenschaft den Weinen für jeden Tag, saftigen Roten zum Grillen, knackigen Weißen für Gespräch und Terrasse, also Gewächsen, die das Leben bei allen Gelegenheiten angenehmer machen.

In diesem Segment zeigen die Winzer von Rabastens eine Meisterschaft, die nahezu konkurrenzlos ist. Ihre Weine haben eine ganz junge, frische Stilistik, die mit der Gauloise- und Baskenmützen-Folklore staubig schmeckender Landweine rein gar nichts mehr zu tun hat. Die Weine der „Tarani“-Kollektion sind spontane Gaumenfeger, alle sehr explosiv in der Frucht, die Roten zudem wunderbar schmeichelnd am Gaumen und mit ganz sanften Tanninen. Besonders aufregend der Malbec, da diese derzeit mächtig angesagte Rebsorte ursprünglich aus der Region stammt.“

Gotthard Scholz (WeinNews, Mai 2011)

Was gibt es zu futtern? Passt super zu allem Fleisch vom Grill, deftigen Wurst- und Schinkenplatten und reifem Käse.

Das meint Claus: „Es zahlt sich eben aus, eine supergute Rebsorte wieder in ihrer Heimat anzupflanzen. Für den Preis ein echter Killer! Welcome back, Malbec.“