Sinfonia Vino Tinto

10,47 

An der vorderen Zunge dominieren satte Fruchtaromen nach Kirsche, Trockenfrüchten und Pflaume sowie Bitterschokolade. Dann ziehen strengere Noten wie Tabak und Leder ein. Im Abgang superweich; nur ein kurzer Kuss von Holz und Vanille.

Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Region: Spanien / Tierra de Castilla
Rebsorten: Tempranillo 100%
Weingut: Bodegas Campos Reales
Alkoholgehalt: 14% Vol.
Trinktemperatur: 18-20 °C
Lagerfähig: bis 4 Jahre
Allergene: enthält Sulfite

Im Auge: Intensives Dunkelrot

In der Nase: Deutliche Nuancen von Kirsche und Pflaumen. Leichte Schokolade mit einem Hauch Vanille und Holz.

Am Gaumen: An der vorderen Zunge dominieren satte Fruchtaromen nach Kirsche, Trockenfrüchten und Pflaume sowie Bitterschokolade. Dann ziehen strengere Noten wie Tabak und Leder ein. Im Abgang superweich; nur ein kurzer Kuss von Holz und Vanille.

Specials: Die Bodegas Campos Reales ist ein kleines Weingut, die über Weinfelder in bester Lage in der traditionsreichen Region El Provencio verfügt. Campos Reales (Canforrales ist der altkastillische Begriff) bedeutet königliche Felder und zeigt, dass die besondere Qualität der Böden schon im Mittelalter geschätzt wurde.
Die Trauben stammen von 30 Jahre alten Buschreben und werden von Hand gelesen.
Aus dem Sortiment hat uns der Wein „Sinfonia“ herausragend gut gefallen, der in seiner Qualität zum Preis einzigartig ist. Nicht umsonst hat Weinpapst Robert Parker diesen Wein mit 87 Punkten bewertet. Der verantwortliche Önologe Rafael Cañizares, der zu der Generation der jungen Weinmacher Spaniens zählt, hat diesen Wein aufgrund seiner hervorragenden Qualität „Sinfonia“ genannt.
Die Tempranillo-Weine von Campos Reales sind in den letzten Jahren mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen bedacht worden.
Dieser Rotwein wurde nur ganz kurz (2 Monate) in Faß ausgebaut.

Was gibt es zu futtern? Passt super zu Wild, Rind, Schwein oder Ente, aber auch zu Knoblauchscampis oder dunkleren Fischsorten.

Das meint Claus: „Unglaublich weich und doch intensiv, der Bruder! Würde ich unbedingt zum ersten Date mitnehmen, denn der dunkle Allrounder punktet mit diesem Ich-will-mehr-Effekt.“