Ramon Bilbao Crianza

14,90 

Dieser charaktervolle Tempranillo schmeckt am Gaumen kraftvoll und dennoch samtig und begeistert mit einem langen und weichen Finale. Fette Kirschnoten kontrastieren eindrucksvoll mit dem starken und warmen Alkoholgerüst des Weines.

Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Region: Spanien / Rioja Alta – Baskenland
Rebsorten: Tempranillo
Weingut: Bodegas Ramon Bilbao
Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
Trinktemperatur: 16-17 °C
Lagerfähig: min.12 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Flascheninhalt: 0,75l

Im Auge: Sehr dunkles Rubinrot.

In der Nase: Komplexer und intensiver Duft nach roten Früchten, Zimt und gerösteten Mandeln.

Am Gaumen: Dieser charaktervolle Tempranillo schmeckt am Gaumen kraftvoll und dennoch samtig und begeistert mit einem langen und weichen Finale. Fette Kirschnoten kontrastieren eindrucksvoll mit dem starken und warmen Alkoholgerüst des Weines.

Specials: Ramon Bilbao – zwischen Klassik und Moderne. Beste Qualität zu überzeugenden Preisen ist die Philosophie der Bodega aus der Rioja.

Alle Weine der Bodega sind qualitativ hochwertig. Das Weingut ist ausschließlich im Fachhandel und in der Gastronomie vertreten und sichert sich somit den Anspruch der Exklusivität und Hochwertigkeit. Die Crianza reifte 14 Monate in Barriques und weitere 8 Monate in der Flasche.

Die Reben für ihre Weine wachsen in drei unterschiedlichen Regionen – der Baja, Alavesa und der Alta. Die Macher des Gutes verstehen ihr Handwerk so: „Man betritt einen Pfad, der zu Gefühlen und Erinnerungen führt. Es ist eine Reise des Genießens und der Geschmäcke.“ So sind ihre Weine ein Synonym für das uralte Anbaugebiet in Spaniens Nordosten – geprägt vom krassen Gegensatz zwischen Atlantik und Pyrenäen.

Die Bodega wirde 1924 von Ramon Bolbao Murga in Haro gegründet – dem Haro, in dem seit fast 200 Jahren jeden Sankt-Peter-und-Pauls-Tag im Juni die Weinschlacht von Haro, die „Batalla del Vino“, ausgetragen wird. Nach einer wechselvollen Geschichte wird das Weingut seit nunmehr über 10 Jahren vom Star-Önologen Rudolfo Bastida geleitet. Dieser gab den Weinen als Chef-Kellermeister ihren modernen Dreh.

Der baskische Teil der Rioja, das Alavesa und Haro im äußersten Nordosten, besitzen ein einzigartiges Mikroklima, das der Tempanillorebe optimale Bedingungen schafft: Kühle Winde und viel Niederschlag aus dem Golf von Biskaya, Frost und Schutz aus den Pyrenäen, kalkhaltige Böden und heiße Hochsommer.

Insgesamt umfassen die 3 Regionen der Rioja etwa 38.000 ha Anbaufläche.

Eine weitere Besonderheit der Rioja-Erzeuger ist, dass sie alle Trauben aus anderen Gebieten zukaufen, um ihre eigene Wetteranfälligkeit zu minimieren.

Was gibt es zu futtern? Passt super zu Gegrilltem, Steaks, Wildschwein und Hirsch sowie opulenten Käse- und Tapasplatten.

Das meint Claus: „Einer der beiden geilsten Riojas, die ich je im Glas hatte. Wunderbares Kraftpaket mit toller Würze.“