Monsenhor Vino Verde

4,90 

Frisch und leicht moussierend kommt der Wein auf die Vorderzunge. Im Geschmack dominieren die Zitrusfrüchte, aber auch die schon in der Nase spürbaren Äpfel und Blüten sind wieder dabei. Fruchtig und leicht erfrischt er den Gaumen mit seinem prickelnden, fast frechen Säurespiel.

Beschreibung

Region: Portugal / Vinho Verde
Rebsorten: Arinto / Azal Branco / Loureiro / Trajadura
Weingut: Quinta da Lixa
Alkoholgehalt: 9,5 % Vol.
Trinktemperatur: 6-8 °C
Lagerfähig: bis 2 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Flascheninhalt: 0,75 Liter

Im Auge: Helles Limettengrün.

In der Nase: Prickelnder Duft nach Zitrusfrüchten, Äpfeln und weißen Blüten.

Am Gaumen: Frisch und leicht moussierend kommt der Wein auf die Vorderzunge. Im Geschmack dominieren die Zitrusfrüchte, aber auch die schon in der Nase spürbaren Äpfel und Blüten sind wieder dabei. Fruchtig und leicht erfrischt er den Gaumen mit seinem prickelnden, fast frechen Säurespiel. Sehr süffig; im Abgang dann eher kurz.

Specials:
Vinho Verde ist der Klassiker schlechthin im portugiesischen Weinbau. Was viele nicht wissen: Vinho Verde ist nicht nur eine spezielle, meist leicht moussierende Weinart, sondern auch ein geschütztes Anbaugebiet (D.O.C.) im äußersten Nordwesten des Landes, das von der Fläche zudem die größte Weinregion Portugals darstellt.
Vinho Verde ist immer eine Cuvee aus diversen Weißwein-Rebsorten; in diesem Fall hat man eine klassische Auswahl der autochthonen Rebsorten der Gegend genommen.
Die meisten Vinho Verdes werden als halbtrocken eingestuft, da sie oft über eine gewisse Restsüße verfügen. Hier jedoch haben wir einen Vertreter mit knackigem Säurespiel und eindeutig trockenem Ausbau.

Was gibt es zu futtern? Passt super als Aperitif oder zu mediterranen Vorspeisen, Fischen und hellem Fleisch.

Das meint Claus: Der frische Sommer-Klassiker aus Portugal. Oft schlampige Billigware; hier jedoch handwerklich super sauber und ausgewogen gemacht. Obacht: Kann man flaschenweise einfach so wegziehen!