Care Rosado

8,40 

Ein kräftiger und gehaltvoller erster Eindruck; danach überraschend angenehmer und sehr fruchtiger Geschmack von viel Himbeere und etwas Erdbeere. Sehr süffig und mit einem nachhaltigen, langen Abgang.

Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Region: Spanien / Carinena
Rebsorten: Tempranillo / Cabernet Sauvignon
Weingut: Bodegas Anadas
Alkoholgehalt: 13 % Vol.
Trinktemperatur: 6-8 °C
Lagerfähig: bis 3 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Flascheninhalt: 0,75 Liter

Im Auge: Satter, kräftiger Rot-Rosé-Ton.

In der Nase: intensive Fruchtigkeit mit vielen Aromen von roten Beeren.

Am Gaumen: Ein kräftiger und gehaltvoller erster Eindruck; danach überraschend angenehmer und sehr fruchtiger Geschmack von viel Himbeere und etwas Erdbeere. Sehr süffig und mit einem nachhaltigen, langen Abgang.

Specials:
Weinmacher Nacho Lázaro produziert seine Weine in der für spanische Verhältnisse relativ kleinen Apellation Cariñena (nur 15.000 ha Anbaufläche). Der gleichnamige Ort in der spanischen Provinz Zaragoza gilt auch als das Zentrum des Weinanbaugebietes, das als das älteste Spaniens gilt und einen hervorragenden Ruf hat. Hier kann man sehr gute Qualitäten zu teilweise sehr moderaten Preisen finden.
„Care“ ist der römische Name für die Stadt Cariñena. Lázaro bezieht dieses Wort heute aber auch auf das englische „to care“ (sich sorgen), denn er fühlt sich zur Fürsorge für die Weine, die Mitarbeiter und die Umwelt verpflichtet.
Diese Kellerei ist noch relativ jung im Anbaugebiet Cariñena und zeigt jetzt schon beachtliche Qualitäten. Ihr Ziel ist es, das enorme Potential dieser Region mit ihren kargen Böden und extremen Klima optimal in die Flasche zu bringen.
Dabei scheut Lázaro sich nicht, auch abgefahrene und seltene Cuvees auf den Markt zu bringen; die hier angebotene Assemblage aus Tempranillo und Cabernet Sauvignon – und dann auch noch rosé gekeltert – ist eine solche Rarität, dass man diesem Wein schon fast Experimentalcharakter bescheinigen kann.
Etwas Besonderes sind auch die vom einheimischen Künstler Enrique Torrijos gestalteten Etiketten, nicht nur die Weine selbst.

Was gibt es zu futtern? Passt super als Aperitif oder Digestif, zum Grillen und zu scharfer Thai-/Asia-Küche.

Das meint Claus: Meine Zeit, was für ein Rosado! Kommt angerollt wie eine Nordseewelle, um sich dann mit seiner fetten Frucht und absoluten Süffigkeit bei uns einzuschmeicheln. Ein nicht ungefährliches Schaf im Wolfspelz. Rockt!